Aufgabenfelder

Wir bieten eine konkrete Hilfe zur Stabilisierung, Aktivierung und Integration für die betreute Person und Familie, so dass diese so viel Unterstützung wie nötig erhält, zugleich aber in eigenen Selbstmanagementfähigkeiten angemessen gestärkt wird.

Die Aufgabenfelder sind:

  • Klassische sozialpädagogische Familienhilfe nach 31 SGB VIII.  Für und mit den Familien soll eine lebensbejahende Kinder-und familienfreundliche Atmosphäre und Umgebung erreicht werden. (einbeziehen des Schutzauftrages von  § 8a SGB  VIII)
  • Hilfe zur Erziehung nach §27 Abs. 1 SGB VIII. Unter dem Motto „ wir sind für unsere Kinder die besten Eltern der Welt“, werden die Eigenständigkeit und die Selbstverantwortung der Eltern in den kritischen und oder belasteten Situationen gefördert.
  • Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit psychischer Erkrankung, wenn dadurch die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist oder eine solche Beeinträchtigung zu erwarten ist nach §35a SGB VIII
  • Hilfe für junge Volljährige in ihrem Alltag und in  Schul-bzw. Ausbildung nach § 41 SGB VIII
  • Erziehungsberatung nach § 28 SGB VIII. Die Hilfe des Trägers richtet sich an die Glieder der ganzen Familie jeden Alters in Bezug auf Krisensituationen, Scheidung-Trennung oder sogar Todesfall in der Familie, Unterstützung bei der Lösung von Erziehungsfragen sowie bei Trennung und Scheidung.
  • Systemische Familienberatung: Systemisch arbeiten bedeutet den Familien zu helfen neue Ressourcen, Handlungsmöglichkeiten und Verhaltensoptionen aufzudecken, die sie zur Selbstwirksamkeit befähigen und zur einer selbständigen Problemlösung führen